LV OE3
Nieder-Österreich

Amateurfunk Aktionstage Altlengbach 

Fieldday des ADL 303 (Mödling)
 




ADL 303
Mödling

Bericht von der Veranstaltung 2007

 


interne Links:

Home

AAT 2011

AAT 2010

AAT 2009

AAT 2009

AAT 2007

Bilder 1

Bilder 2

Bilder 3

Bilder 4

Programm 07


AAT 2006

AAT 2005

AAT 2004

AAT 2003

AAT 2002

Frühere
 


 





 

 

 


Heuer fanden die Amateurfunktage Altlengbach zum 6. Mal an diesem Ort statt.

Mittwoch, den 29.August 2007:

Begonnen hat alles an diesem Tag mit der Anfahrt unserer wichtigsten Techniker, Gerry OE1GBA mit seiner XYL und Peter OE1PYA.

Donnerstag, den 30. August 2007:

Trotz nicht besonderem Wetter und Nebelschwaden begannen sie bereits an diesem Tag sehr früh mit der Verlegung der Stromkabel, der Versorgung und dem Aufstellen der Anntennenmaste, welche heuer wieder am Nachbargrundstück aufgestellt werden konnten. Für seinen unermüdlichen Einsatz möchten wir Gerry, seiner XYL und Peter unseren besonderen Dank aussprechen, was würden wir machen, wenn kein Strom vorhanden wäre?

Freitag, den 31. August 2007:

Bereits am frühen Morgen sind die ersten Wohnwagen eingetroffen. Man begann mit dem Aufbau der Zelte, wir versuchten eine einigermaßen vernünftigen Aufstellungsplan zu realisieren und schaute gebannt an den Himmel – was sollte da noch kommen?

Die ersten Gäste – auch aus dem Ausland – trafen ein. So konnten wir die Repräsentanten für ICOM – Europa begrüßen, beide Funkamateure. Die Wohnwagenplätze waren bald gut ausgelastet. Dem Haupttag Samstag stand - außer dem Wetterbericht - eigentlich nichts mehr im Wege.

Samstag, 1. September 2007:

Schon früh am Morgen wurde der Flohmarkt aufgebaut, aber auch die eingeladenen Händler (Point - Electronics, Fa. Schmidbauer, Fa. Bönisch und HF – Elektronik aus Graz) stellten ihre Verkaufszelte auf und die ersten Morsetöne waren zu hören. Langsam füllte sich der Platz und trotz des miserablen Wetters konnten wir bis am Abend 201 Unterschriften in unserer Gästeliste vermerken – Danke an Kerstin (OE1GKB sec.)

Kurzwellenantennen und 2- Meterantennen sprossen aus dem Boden wie Palmen in der Südsee, trotz des Wetters. Bis um 10:00 Uhr hatten alle ihre Plätze gefunden und bezogen. Nur das Wetter… Der meistgenannte Ausdruck an diesem Tag war: sch… Wetter.

Da wir nur 2 Absagen hatten war der Platz gut besucht mit allen Aktiven.
(Das Programm findet ihr unter dieser Seite: Programm Amateurfunktage 2007.)

Und alle anderen sind gekommen - trotz der Wetteraussichten, dafür Danke.

Besonders groß war heuer die Gruppe "Notfunk" mit dem Vertreter des Dachverbandes OE1MMU Michael
und dem Notfunkreferat des Landesverbandes Niederösterreich mit OE3KYS, Karl an der Spitze, welcher live eine
einsatzbereite und in Betrieb befindliche Notfunkstation im Vollbetrieb zeigte.
Dabei kamen Pactor und andere digitale Betriebsarten zur Vorführung.

Der Paperclip Contest ausgerichtet vom ICOM - Radioclub unter der bewährten Leitung von Arnold OE1AGB war wieder ein voller Erfolg. Die selbstgebastelten Morsetasten und/oder Summer fanden großen Anklang. Eigentlich freute sich jeder Gewinner am Nachmittag über seinen Pokal und/oder Urkunde. und zur Entspannung konnte dann noch das Bungee Running ausprobiert werden.

Alle hier aufzuzählen würde den Rahmen dieser Seite sprengen. Wir bedanken uns jedoch sehr für die aktive Mithilfe, die auch diesen verregneten Fieldday zu einem Erfolg zu verhalfen.

Der Abend verlief gemütlich in der Schulz – Hütte, die auch diesmal für unser leibliches Wohl gesorgt hat.

Sonntag, den 2. September 2007:

Das Wetter besserte sich zusehends; daher konnte die beabsichtigte Fuchsjagd mit sehr vielen Teilnehmern gestartet werden. Und alle fanden wieder ins Ziel – keiner ist verloren gegangen.

Aber auf Grund der Erfahrung vom Samstag, war der Besuch der Amateurfunker doch an diesem Tag sehr schwach. Bereits während des Peilwettbewerbes wurde die ersten Zelte wieder abgebaut, der Platz aufgeräumt und auch die Aktiven gönnten sich etwas Ruhe (an der Theke)

Als Abschluss war dann noch die Siegerehrung durch die ARDF im Lokal mit etwa 50 Teilnehmern und Gästen.

Bis auf die Antenne des ADL 303 und wenigen Wohnwagen war dann der Platz geräumt. Der am Anfang erwähnte Gerry OE1GBA und Peter OE1PYA bildeten die Nachhut und verließen endgültig erst am Montag den Platz.

Zum Abschluss noch eine Bemerkung:
Wir denken darüber nach, die Veranstaltung wieder am 29. und 30. August 2008 durchzuführen, jedoch möglicherweise nur mehr Freitag und Samstags. Auch die ARDF würde uns am Samstag einen Wettbewerb durchführen. Mal sehen.

Zum Abschluss möchte ich (OE3MSU Max) mich im Namen des ADL 303 und des Landesverbandes LV3
ganz herzlich bei den Aktiven bedanken für ihr Engagement;

und bei euch - liebe Besucher - für euren Besuch bedanken.
Wir hoffen ihr haltet uns die Treue und kommt nächstes Jahr wieder.

 




 

Was haben wir
heuer geboten:

D-Star
Paper Clip Contest
POINT Electronics
igs-electronik
Rudi`s Funkshop
funk-elektronik
 OE1J (Pfadfinder)
OE1XIC (ICOM)
OE3XMU (ADL 303)
PSK 31
ATV
CW mobil
Packet-Radio
Funkbus (Fa. Böck)
Notfunkreferate
ASBOE
Bundesheer
Notfunkrelais
WIN-Link
APRS
Robust-Packet
Funkpeilen (ARDF)
OE-Rundspruch
Funküberwachung
2 Meter SSB
Info-Stand
Newcomerbetreuung
Bungee Running
ADXBOE
großer Flohmarkt

Badeteich
Parkplätze
Wohnwagenplätze
gutes Essen

 Kostenlose Counter von www.compilermaster.de

******

Bilderseite 1           Bilderseite 2         Bilderseite 3            Bilderseite 4
 

 


Impressum :

OE3MSU

oe3msu@oevsv.at

letzte Aktualisierung am
25. Dezember 2008